Kunstsprechstunde! Expertinnen und Experten der Kunstsammlungen &
Museen Augsburg nehmen Ihre mitgebrachten
Kunstwerke unter die Lupe.

6. Oktober, 3. November und 1. Dezember 2020
16–18 Uhr im Schaezlerpalais

Franz Werner Tamm, Blumenstillleben, 1704 © Kunstsammlungen und Museen Augsburg
Wärmeglocken aus dem Prunkservice Augusts des Starken, Augsburg 1730, Dauerleihgabe aus Privatbesitz, Foto: Michael Aust
Norbert Schessl –
Übergangslösung

25.09.2020–31.01.2021
im Rokokpofestsaal des Schaezlerpalais

Norbert Schessls Intervention im Festsaal des Schaezlerpalais‘ ist eine temporäre „Übergangslösung“. Der in Gaulzhofen lebende Bildhauer verteilt schwarze Granitplatten auf dem Parkettboden des Saales. Ihre hochglänzende spiegelnde Oberfläche mischt sich dabei in die dem Saal zugrundeliegende Auflösung der Wandflächen ein. Oder anders gesagt: Der Bildhauer spielt mit den...

>> mehr info

Der Bildhauer Fritz Koelle (1895–1953)

04.09.–22.11.2020
im Grafischen Kabinett

Fritz Koelle wurde am 10. März 1895 in Augsburg, Oblatterwallstraße 24, als zweitjüngstes Kind eines Handwerkermeisters geboren. Von 1918 bis 1924 besuchte er die Akademie der bildenden Künste in München bei Professor Hermann Hahn und setzte seine Studien mit Reisen in die deutschen Industriegebiete, ...

>> mehr Info

Glanzvolles Andenken –
Augsburger Silber aus dem Vermächtnis
von Kurt F. Viermetz

04.07.–27.09.2020
im Maximilianmuseum

Als Kurt F. Viermetz, Ehrenbürger der Stadt Augsburg, am 25.11.2016 verstarb, bedachte er das Maximilianmuseum mit einem großzügigen Vermächtnis. Er bestimmte, dass das Haus seine umfangreiche Sammlung von Gold- und Silber­exponaten erhalten sollte...

>> mehr Info

Der Blaue Planet –
The Blue Planet

19.06.–31.12.2020
im H2 - Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast

Wie sehr unser Lebensraum Erde, „Der Blaue Planet“ durch vom Menschen selbst herbeigeführte Ursachen bedroht ist, erfahren wir täglich von allen Seiten. Die Verschmutzung von Luft und Gewässern, eine überbordende Abfallproduktion, CO2-Ausstoß und die damit verbundene Klimaerwärmung sind nicht nur mediale Schlagworte. Sie stellen uns, gemeinsam mit den großen...

>> mehr Info

Der römische Friedhof unter der Grottenaupost

Der römische Friedhof unter der Grottenaupost

Zum Abschluss der Bauarbeiten an der alten Grottenaupost, in die bald das Leopold-Mozart-Konservatorium und städtische Ämter einziehen, wurden die Innenhöfe neu gepflastert. Dabei stieß man nur einen halben Meter unterhalb des alten Hofpflasters auf mehrere spätrömische Körperbestattungen. Die Toten waren mit dem Kopf im Westen begraben worden. Bei einigen Gräbern fand man Eisennägel, ...

>> mehr Info

Kleopatra zwischen Mythos und Realität

12.11.2020–16.04.2021
im Römerlager am Zeughaus

Eine der aufregendsten Frauengestalten der Anti­ke war Kleopatra, Regentin Ägyptens, Geliebte zweier römischer Herrscher, verwickelt in die Politik eines Weltreichs und sterbend in einem tragischen Selbstmord. Bis heute erhält sich das Bild einer schönen, berechnenden Frau, die mit orientalischem Prunk selbst die Römer beeindruckte. Das löste schon in der Antike eine...

>> mehr Info

Stephan Reusse – Collaborations

18.09.2020–10.01.2021
in der Neuen Galerie im Höhmannhaus

Seit Mitte der 1980er bis in die 2010er Jahre hinein porträtierte Stephan Reusse Persönlichkeiten der internationalen Kunstszene. Diese 'Collaborations' sind von der Idee eines echten Dialogs getragen. Alle Arbeiten wurden mit den porträtierten Künstlern gemeinsam konzipiert und hier erstmals in einer Museumsausstellung vorgestellt.

>> mehr Info

Das Brechthaus
Exponate und Installationen zu Kindheit und Jugend, zum Lebenslauf und Werken

Brechthaus

Bert Brechts Geburtshaus im Augsburger Lechviertel ist seit 1985 eine Gedenkstätte. Hier taucht man in das Leben und Werk des Dichters und Dramatikers ein. Das Handwerkerhaus „Auf dem Rain 7“ steht eingeklemmt zwischen zwei Lechkanälen. Im Obergeschoss des...

>> mehr Info

Mozart zum Anfassen –
Das Leopold-Mozart-Haus in der Frauentorstraße

Leopold-Mozart-Haus

Das Leopold-Mozart-Haus in der Frauentorstraße ist das Geburtshaus von Leopold Mozart (1719–1787). Er kam hier als Sohn des Buchbinders Johann Georg Mozart (1679–1736) und dessen zweiter Frau Anna Maria Sulzer (1696–1766) zur Welt. Ihm und seiner Familie ist deshalb auch ein Großteil der Ausstellung in den Räumen des verwinkelten Gebäudes gewidmet. Anlässlich des 250. Geburtstags...

>> mehr Info